Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/anonymousstories

Gratis bloggen bei
myblog.de





Feel free to use me.. oder - Wie weggeworfen

 

Heute ist etwas - für mich jetzt - recht erheiterndes passiert.Ich habe etwa zwei Stunden mit einer guten alten Bekannten von mir telefoniert,Studentin,immer im Stress und besorgt,nicht doch noch vor ihrem 30.Lebensjahr heiraten zu können!Nun,sie hat mir im Laufe des Gespräches erzählt,dass evtl im nächsten Jahr eine Hochzeit mit ihrem Exfreund anstehen könnte.Meine Reaktion war schallendes Gelächter,was sie mir nicht übel nahm,aber doch ein wenig angesäuert war.

Für meinen spontanen Lachanfall gibt es auch einen guten Grund: Eben diese meine alte Bekannte hat mir mit 14 Jahren so den Kopf verdreht und mich so in sich verliebt gemacht,wie noch nie jemand zuvor.Sie war damals 19 und stand kurz vorm Abitur,als ich sie durch Zufall in unserer Schule kennenlernte.

Wir verstanden und auf Anhieb richtig gut und nach und nach haben wir uns immer mal wieder getroffen,sind Kaffeetrinken gegangen oder haben stundenlang über alle möglichen Sachen.Irgendwann sind wir auch auf das Thema Beziehungen zu Männern gekommen,von denen sie mir dann erzählte und sie neugierig wäre,nach einer so langen Pause mal wieder etwas ganz Neues auszuprobieren(Die letzten beiden Einträge weisen bereits auf meine Affinität zu Frauen hin ).So sah ich nach zwei Jahren nun wieder meine Zeit gekommen.Ich muss dazu sagen,dass es damals in meiner Fantasie schon hoch her ging,nur das auch in die Tat umzusetzen,musste ich erst im Laufe der Jahre lernen,so war ich noch recht schüchtern,was ich aber nach Außen hin nie wirklich zeigte.

Ich erinnere mich genau - Es war ein Sonnatg im April,der 10.Meine Mutter war übers Wochenende weggefahren und sie kam vorbei,um mir bei einer anstehenden Matheschulaufgabe zu helfen.Dass das nicht wirklich bei Mathe blieb,war mir klar,deswegen war ich den ganzen Tag über schon wahnsinnig hibbelig,habe ein Bad genommen,die wichtigesten Stellen rasiert(man weiß ja nie )und mich soweit hübsch gemacht,wie es konnte.

Sie lag sich auf mein Bett,ich legte mich einfach neben sie.Mathe war schnell gemacht, wie ich es mir gedacht habe.Mein Herz schlug wie verrückt,ich weiß nicht mehr wieso,Jedenfalls fing sie an mich über einen Bauch und über meine Arme zu streicheln,eine ganze Weile.Ich hatte eine wahnsinnige Gänsehaut.Mein Herz schlug immer heftiger und ich erwiderte ihre Zärtlichkeiten,so gut ich das konnte.Und dann küssten wir uns!Ich konnte das noch gar nicht so richtig fassen: Mich hat jemand freiwillig und weil dieser mich offensichtilich attraktiv fand,geküsst!Wahnsinn!Ich spürte meine offensichtliche Erregung sofort und ab diesem Zeitpunkt wurd ich auch mutiger,wagte mich weiter und weiter in Richtng ihres Schambereiches.Sie zitterte,ich zitterte,sie war erregt,ich war erregt - langsam zogen wir uns beide aus,streichelten und küssten uns weiter.Bitte mach keinen Rückzieher,dachte ich,aber das tat sie nicht.im Gegenteil - ihre Finger wandertet auch an meinem Körper immer tiefer und tiefer,bis sie definitiv spürte,wie sehr sie mich anmachte.Ich küsste ihre Brüste und tastete mich küssend an ihrem Körper hinunter..bis zu ihrem Venushügel,den ich dann zärtlich anfing mit leichtem Druck zu küssen und mit meiner Zunge entlangzufahren.An ihrem leisen Stöhnen merkte ich,dass ich gar nicht so falsch lag mit dem,was ich so machte.ich fuhr mit meiner Zunge immer weiter,sie spreizte einladend ihre Beine ein wenig und zum ersten mal überhaupt leckte ich eine Vagina.Ich weiß noch,dass ich so erregt war,dass ich das gefühl hatte,auszulaufen..

Nun..dieser Abend bzw diese Nacht ging auch anregend und befriedigend weiter und als sie spätnachts ging,fühlte ich mich wie auf Wolken -  Die ganze weitere Nacht und den nächsten Tag bekam ich sie nciht aus meinem Kopf,dachte an sie und ihre Berührungen.

Das zwischen uns lief so ein paar Monate,ich denke es waren 2-3,hab sie während ihres Abiturs unterstützt und ihr Mut zugesprochen;dass das niemand erfuhr war selbsredend,immerhin wohnten wir in einer Kleinstadt und auch die Schule war nicht besonders groß.Der Ruf ist schneller ruiniert,als man "Lesbe" buchstabieren hätte können.

Die Zeit war toll und geheimnisvoll!Ich fühlte mich einfach gut - bis sie komisch distanziert wurde,fast hatte ich das Gefühl,ich würde sie nerven oder belästigen,keine meiner Annäherungsversuche ging sie ein,also lies ich sie in Ruhe.Ich dachte,sie wäre gestresst nach dem Abi wegen des Umzugs in eine neue Stadt zum studieren.Ich fuhr in meinen Sommerferien in den Urlaub und sie tat das.

Als ich zurrückkam,rief ich sie an - und hatte meine harte und schmerzliche Gewissheit: Sie war seit der Zeit nach ihrem abitur mit einem Lehrer unserer Schule liiert.Nun verstand ich ihre Distanziertheit.Ich war so wütend auf sie!Mir wurde schlagartig sehr vieles bewusst: Wie oft sie von ihm geredet hat während wir uns trafen.Ich naives Dummchen dachte,sie würde nur spinnen,da ein Lehrer so etwas von unerreichbar war.Ihre Schwärmerei war mir egal,hauptsache sie küsste mich und nicht ihn.Nun aber wusste ich,dass ich"nur" ein nettes Accesoire und gefälliges Ablenkungsspiel während der nervenaufreibenden Abschlusszeit war.nett.Aber gut!Es traf mich bitter,mitten ins Herz,ich redete mit niemandem darüber,mit wem auch.Der erste Streit kam udn sie heulte sich bei mir aus.Ich sah ihn jeden Tag in der Schule und im Unterricht,keine lustige Zeit.

Sie trennten sich nach einem dreivier Jahr,sie war mir zu der Zeit recht egal geworden,was ein hartes Stück arbeit war.Er wäre nur mit sich beschäftigt,wäre zu sehr mit seinen Fächern verheiratet und mit der Perfektion.

Ich wünsche ihnen alles Gute dieser Welt,falls sie in einem Jahr heiraten sollten(was ich allerdings nicht glaube).Meine Freude für die beiden meine ich wirklich ernst ganz Ernst und sie hätten es verdient,glücklich zu sein.Wer sie kennt und das ewige hin und her mitbekam,besonders ich,hofft das Beste.Aber diesen Lachanfall konnte ich mir nicht verkneifen...

 

28.9.08 21:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung