Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/anonymousstories

Gratis bloggen bei
myblog.de





Komm!Lass es uns ausprobieren!

Meine 12. und 13. Lebensjahre verbrachte ich damit,mich fast zu Tode zu hungern (gut - so dramatisch war es gar nicht,aber nicht mehr wirklich schön anzusehen) und mich mit meinem schon damals aufkommenden Interesse für Frauen zu beschäftigen.

Wie ich schon einmal erwähnte,war die "Bravo" damals immer noch beliebtestes Medien Medium,als nun auch noch diverse deutsche Musiksender hinzukamen,die mich u.a. mit der russischen Lolita-Kombo "Tattoo" vertraut machten.Ich kann mich sehr gut erinnern,wie ich nachts ferngesah,nur um dieses Video zu sehen!Wie das bei Mädchen in dem Alter so ist,erzählte ich natürlich alles meiner damaligen besten Freundin und sie fand diese beiden Mädels genauso interessant wie ich,die hemmungslos im Regen und in Schulmädchenkleidung anfingen,sich zu küssen.Das löste schon die ein oder andere Fantasie aus,muss ich gestehen.Meine Freundin hatte damals schon zig "Freunde" - also "Jungs" im Stimmbruch,wenn überhaupt,mit denen man allenfalls Händchen hielt oder denen man ganz verstohlen ein Küsschen gab.Das ganze löste sich meist nach 2 Wochen auf und der andere war meist der "größte Idiot"..bla bla.(Wie mich das damals schon genervt hat!).Und ich,das hässliche Entlein,hatte noch nicht mal die Chance gehabt,nur einmal einen netten Blick geschweige denn einen Kuss zu bekommen..

Reden konnte ich schon immer viel und gut und irgendwie schaffte ich es,das Gespräch zwischen mir und ihr oft genug auf das Mädchen-Mädchen Ding anzusprechen,um sie letztendlich so neugierig zu machen,dass wir uns gegenseitig im Unterricht erzählten,wie man die jeweils andere so anmachen würde um sich gegeseitig zu erregen.Ein interessantes Spielchen mitten im Schulalltag zwischen Lateinvokabeln und Relistunden.Wir kamen uns als was ganz Besonderes vor,niemand durfte das natürlich wissen,das war unser Geheimnis.

Was ich aber damals schon nicht ausstehen konnte,waren Zicken,die sich permanent zierten,um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen,aber genau so ein Exemplar an heranreifendem Flittchen hatte ich in meiner Freundin,was die Sache,endlich zu küssen,wesentlich erschwerte.

Dann kam alles ganz schnell: "Komm,ich zeigs dir,will ja nicht dass du ewig rumjammerst und dich scheiße fühlst nur weil du eben nicht gerade der Typ Mädchen für Jungs bist!" So eine Schlampe oder?Na ja..ich lies es mir gefallen und schon verschwanden wir während einer Kunststunde auf dem Mädchenklo(Warum aber das Klischée besteht dass Frauen immer zu zweit auf die Toilette müssten,habe ich bis heute nicht begriffen.Womöglich um richtig zu lästern..nun ja,ich geh lieber alleine!).

Zuerst meinte sie,mir mords von ihren "Erfahrungen" berichten zu müssen.Sehr anstrengend - die Dame.Nun,sie küsste mich zuerst einmal auf die Lippen,was sehr unspektakulär war.Wie ein Schmatza,den man einem Kleinkind auf dem Weg zum Kindergarten gibt.Nicht das,was ich mir vorstellte.Aber nach großem Tamtam steckte sie mir endlich ihre Zunge in den Mund - So schlecht geküsst hat niemand in meinem Leben je wieder!Ich weiß nicht was sie "gelernt" haben sollte,für mich war das eher der Typ Hund.Schlimm..!Ich dachte natürlich,sie wäre die Göttin überhaupt und schob die schlechte Qualität erst einmal auf mich.Mein Bedarf war erst einmal gesättigt..

 

 

26.9.08 20:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung